Kraulen statt Klopfen

Häufig sehe ich wie Pferdebesitzer ihren Tieren kräftig auf den Hals klopfen um sie zu loben.

Oftmals macht man sich auch gar keine Gedanken darüber, denn schon den Kleinen wird das teilweise so vorgelebt oder gar im Unterricht beigebracht.

 

Das Ergebnis einer britischen Studie* der Nottingham Trent University zeigte allerdings eindeutig, das streicheln und kraulen am Widerrist von Pferden ein effektiveres Lob ist als klopfen auf die Schulter oder den Hals.

Darüber hinaus stärkt kraulen oder streicheln die Bindung zwischen Pferd und Mensch und ist somit auch eine geeignetere Belohnung…

Die Begründung liegt laut der Wissenschaftler darin, das sich Pferde auch gerne gegenseitig an dieser Stelle kraulen – wohingegen Klopfen gegen den Hals kein natürliches Verhalten zwischen befreundeten Pferden ist.

 

Für Pferde untereinander ist die Berührung und soziale Fellpflege nicht nur Ausdruck von Verbundenheit und Freundschaft, sondern sorgt auch für Wohlbefinden und Entspannung.

Ebenso stärkt und stabilisiert sie den Herdenverband.

 

Bei Art und Weise der Berührungen haben natürlich auch Pferde, genau wie wir Menschen, individuell unterschiedliche Vorlieben.

 

Soziale Fellpflege

Manche Pferde werden generell nicht gerne angefasst oder gestreichelt, andere nur an bestimmten Stellen. Einige mögen es leichter oder fester, nur kurz oder intensiv u.s.w.

Es kommt leider häufig vor, das der Mensch die Signale des Pferdes ignoriert und ihm seine Berührungen oder Streicheleinheiten aufzwingt.

Wenn ein Pferd z.B. beim Putzen gezielt schnappt oder kneift kann auch dies eine mögliche Ursache für das gezeigte Verhalten sein.

 

Fazit

Zum Loben eignet sich streicheln oder kraulen besser als klopfen.

Im Umgang und beim Putzen ist es wichtig zu schauen und auch darauf einzugehen., was dem jeweiligen Pferd gefällt.

Wenn wir Pferde und ihre individuellen Bedürfnisse ernst nehmen gehen wir achtsam und respektvoll auf sie zu und müssen sie auch nicht (immer) gleich (überall) anfassen.

 

 

*Ouelle: Studie “The effects of patting and wither scratching on behaviour and heart rate of domestic horses”, August 2014.